Logo Bixnball Essenbach - Die Landshuter Faschingsparty des Jahres

Einlass-Informationen zum Bixnball

Allgemeine Informationen

Liebe Besucher des Bixnballs, wir wollen euch allen einen schönen Abend mit toller Unterhaltung bieten. Uns als Veranstalter liegt besonders der Jugendschutz und eure Sicherheit am Herzen. Beachtet bitte deshalb folgende allgemeinen Informationen:

1. Bei der Veranstaltung finden Taschenkontrollen statt.

2. Es besteht Ausweispflicht. Akzeptiert werden nur offizielle Dokumente (Reisepass, Personalausweis und Führerschein), kein Schülerausweis!

3. Eure Eintrittskarten sind One-Way-Tickets, die beim Verlassen der Veranstaltung ihre Gültigkeit verlieren! Raucherbereiche sind vorhanden.

4. Sichtbar betrunkene oder gewaltbereite Personen erhalten keinen Zutritt zur Veranstaltung!

5. Auch Jugendliche erhalten die Möglichkeit im Rahmen des Jugendschutzgesetztes mit uns zu feiern. Genaueres dazu erfahrt ihr bei den weiteren Punkten der Einlassinformationen.

ACHTUNG!!! Wir arbeiten auch am Veranstaltungsabend mit den Kontrollbehörden zusammen!

Du bist 16 oder 17 Jahre alt...

1. Wähle den U18 Eingang und zeige uns deinen (amtlichen) Ausweis.

2. Du darfst bis Mitternacht auf der Veranstaltung bleiben. Um sicherzugehen, dass du die Veranstaltung um Mitternacht verlässt behalten wir 10€ Pfand von dir ein, die du beim ordnungsgemäßen Verlassen der Halle wieder bekommst.

3. In Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person (oder den Eltern) hast du die Möglichkeit bis zum Ende der Veranstaltung zu bleiben. Für den Nachweis der Erziehungsbeauftragung lädst du dir bitte das entsprechende Formular von unserer Homepage und füllst es gemeinsam mit deinen Erziehungsberechtigten aus. Deine Erziehungsberechtigten geben dir eine Kopie ihres (amtlichen) Ausweises mit. Die erziehungsbeauftragte Person und du nehmt eure (amtlichen) Ausweise mit. Wir behalten 10€ Pfand von dir. Wenn du mit deiner Aufsichtsperson GEMEINSAM die Veranstaltung verlässt bekommst du das Pfand zurück.

3. Haben wir Zweifel an der Erziehungsbeauftragung rufen wir deine Eltern an.

4. ACHTUNG! Unterschriftenfälschung ist eine Straftat!

5. Du darfst Bier, Wein und Sekt auf der Veranstaltung trinken - bitte sei vernünftig - in Maßen. Bist du erheblich betrunken müssen wir deine Eltern oder im Extremfall die Polizei informieren.

6. Du darfst keinen Schnaps (branntweinhaltige Getränke: Kurze, Longdrinks, Cocktails) trinken, auch nicht mit erziehungsbeauftragter Person!!! Dies wird auch stichprobenartig überprüft.

7. Du darfst nicht rauchen!

Du bist erziehungsbeauftragte Person

Schön, dass du auf der Veranstaltung "Jugendarbeit" leistest und die Verantwortung und Aufsicht über eine(n) Jugendliche(n) übernimmst. Wir hoffen du bist dir dabei deiner Verantwortung bewusst. Nochmals zur Erinnerung folgende Punkte:

1. Du bist mindestens 18 Jahre alt.

2. Du benutzt gemeinsam mit dem Jugendlichen den U18 Eingang und ihr zeigt uns eure (amtlichen) Ausweise sowie die Erziehungsvereinbarung.

3. Du musst jederzeit in der Lage sein deine Aufsichtsverantwortung auszuüben. Dies setzt voraus, dass die eine Autoritätsperson für die zu beaufsichtigende Person bist und diese auf dich hört. Um jederzeit die Aufsicht gewährleisten zu können trinkst du wenig bzw. besser gar keinen Alkohol!!!

4. Du verlässt GEMEINSAM mit der zu beaufsichtigenden Person die Veranstaltung!

 

Sie sind Eltern eines minderjährigen Gastes unserer Veranstaltung

Liebe Eltern, bitte beherzigen Sie folgende Empfehlungen:

Sollten Sie mit Ihren Kindern die Veranstaltung besuchen wollen stellen Sie bitte sicher, dass wir sie auch als Eltern "erkennen". Heutzutage können wir oftmals nicht mehr anhand gleicher Nachnamen feststellen, wer Elternteil ist und wer nicht. Im Zweifel weisen Sie dies bitte mit einem geeigneten Dokument nach. Sie können Ihren Kindern dann den Konsum von Bier, Wein und Sekt erlauben, nicht jedoch von branntweinhaltigen Getränken!

Sie beauftragen eine dritte Persone mit der Aufsicht:

1. Sie sollten die erziehungsbeauftragte Person persönlich gut kennen und
ihr vertrauen können!

2. Überlegen Sie vorab, ob die erziehungsbeauftragte Person genügend
eigene Reife besitzt, um dem Kind oder dem Jugendlichen, unter
Berücksichtigung altersentsprechender Freiräume, Grenzen setzen zu
können (z.B. Alkoholkonsum).

3. Sprechen Sie eine konkrete, zeitlich begrenzte Beauftragung aus, nach
Möglichkeit auch in schriftlicher Form!

4. Blankounterschriften der Eltern auf Formblättern von Discotheken,
Gaststätten etc. mit nachträglicher Eintragung Volljähriger sind keine
rechtmäßige Erziehungsbeauftragung!

5. Treffen Sie klare Vereinbarungen mit der Begleitperson (z.B. Rückkehrzeit,
Rückweg)!

6. Prüfen Sie, ob der rechtmäßig Beauftragte auch tatsächlich die
Erziehungsbeauftragung wahrnimmt! Eine Weiterdelegation an Dritte
ist nicht möglich!

7. Die Verantwortung bleibt trotz Erziehungsbeauftragung weiterhin bei den
Eltern – auch hinsichtlich Aufsichtspflicht und haftungsrechtlicher Folgen.
Die Aufsichtspflicht wird nur teilweise auf den Beauftragten übertragen!

Du bist mindestens 18 Jahre alt...

1. Das Stichwort heißt Vernunft!

2. Don't drink and drive!

3. Sichtbar betrunkenen Personen darf trotz Volljährigkeit kein Alkohol ausgeschenkt werden.

4. Es ist verboten Jugendlichen branntweinhaltige Getränke "weiterzugeben". Dies führt zum sofortigen Ausschluss aus der Veranstaltung.

5. Benutze den Ü18 Eingang und weise dein Alter mit einem amtlichen Dokument nach!

powered by webEdition CMS